Rasur des Tages, 18.01.17

-heisses Tuch
-Proraso prima e dopo barba
-James Bronnley Gentlemens RC
-iKon X3 slant mit SE Griff
-Gillette Bleue Extra (5)
-m+g+ausputzen
-kalte Gesichtswäsche
-James Bronnley Gentlemens AS
Der X3 slant von iKon rasiert sanft. Dadurch, dass er zwischen Klingenende und Kopfende seitlich einen relativ breiten Rand aufweist, kann man mit ihm nicht sehr genau trimmen. Das ist der einzige Nachteil, den ich ihm anlasten kann. Das wird jedoch nur Leute mit Teilbart betreffen, die gewisse Stellen ausrasieren wollen.
Die Kombination mit der GBE klappt wie erwartet hervorragend. Nach zwei Durchgängen war das Ergebnis so, dass ich wirklich nur noch seitlich am Hals nachbessern musste.
Den Rasierer finde ich allgemein sehr gut ausbalanciert, der Griff fühlt sich gut an und ist sehr griffig. Das Gewinde ist sehr genau gearbeitet, so dass sich der Griff leicht und intuitiv, ohne viel Gefummel, auf den Kopf schrauben lässt. Einen Unterschied bei der Rasur zwischen den zwei verschiedenen Zahnungen der Grundplatte konnte ich nicht ausmachen.
Fazit, ein toller Rasierer mit sehr gutem PLV. Man muss ihn nicht haben, aber wenn jemand einen Torsioner will, dann lieber zu diesem sanften Gesellen greifen, als z.B. einen Merkur kaufen, das mein Rat an Anfänger.

Rasur des Tages, 05.01.17

Heute habe ich von nassrasieren.ch ein Rasieröl zum Testen erhalten. Dazu habe ich mich entschlossen, eine Gesichtshälfte mit dem Rasierhobel und die andere mit dem Rasiermesser zu rasieren.

  • heisses Tuch
  • Esbjerg AS Gel Vetiver zur weiteren Vorbereitung, um die Haut mit einem Plus an Feuchtigkeit zu versorgen
  • heisses Tuch
  • Savondine, Swiss Handmadede 100% natural Rasieröl, Orange-Patchouli
  • Bevel Safety Razor mit GBE (3)
  • 15/16″ Dorko Rasiermesser
  • Gesichtshälfte rechts, Rasierhobel, m+g+q
  • Gesichtshälfte links, Rasiermesser, m+g danach ausputzen und q mit dem Rasierhobel
  • kalte Gesichtswäsche
  • Esbjerg AS Gel Vetiver

Das Fazit war durchaus positiv, wenngleich ich auch ein-zwei negative Punkte zu verzeichnen hatte.
Aber dazu könnt ihr bitte die Testdatei hier lesen. test-savondine-rasieroel

img_5360

Hier ein Beispiel der Ergiebigkeit des Produkts. Ich benötigte 20 Pumpstösse (4ml), zweimal 5 Pumpstösse pro Gesichtshälfte. Für den dritten Durchgang konnte ich den verbliebenen Ölfilm nur mit Wasser benetzen.

 

img_5362

Hier ein Beispiel, wie das Rasiermesser in etwa aussieht. Zudem tropft die Salbe euch aufs Hemd.

img_5361

Hier ein Beispiel, der Hautreizungen

Rasur des Tages, 04.01.17

Gerade eben, grippebedingt liege ich flach und habe daher einen Viertagebart gezüchtet, dem jetzt zu Leibe Gerückt wurde.

  • heisses Tuch
  • Proraso
  • Mootes RS Glyzerinseife 100% Swiss Made
  • Shavemac by Geoff Anderson Clear Disco Top Two Band
  • Bevel (Leihgabe von Georges)
  • GBE (Gillette Bleue Extra)
  • kalte Gesichtswäsche
  • T&H (Truefitt&Hill) Crafton

Die Rasierseife habe ich von einem Freund geschenkt bekommen, der sie am Stand des Barber Shops Oom Snor in Bremgarten am dortigen Weihnachtsmarkt gekauft hat.
Das ist dieser Freund, der sich auf dem Campingplatz neben mir mit Dosenschaum und Systemie rasiert, während ich eine klassische Messerrasur zelebriere.

Also zur Seife:

Wie ihr sicher wisst gibt es nicht viele Glyzerinseifen, die mir imponieren.

Die Mootes RS schäumt sofort sehr einfach auf und entwickelt einen herb, männlichen Duft nach Waldboden und schwer duftenden Hölzern. Vielleicht sogar ein wenig fougèreartig. Das mag ich schonmal. Im Tiegel liegt nun ein grossporiger Schaum, der sich jedoch mit zunehmender Pinselarbeit auf der Haut zu einem fest- und feinporigen Schaum entwickelt.

Nach der kurzen Einweichzeit, in der ich die Klinge in den sensationell sanft rasierenden Bevel einlege, rasierte ich einen Durchgang mit dem Bartstrich. Da liess sich bereits erahnen, dass es sich gut entwickeln würde.

Der zweite Durchgang gegen den Bartstrich liess mein Gesicht BBS zurück.

Das Zusammenspiel zwischen dieser Seife und der GBE im Bevel war ideal.

Die Mootes RS bekommt von mir eine klare Empfehlung.

Der Bevel:

Ist eine Sensation. Sanft und gründlich. Etwas vom Besten, das in letzter Zeit neu entwickelt auf den Markt kam.

Rasur des Tages, 11.04.16

Das Bild wurde vom iPad in die Cloud geladen, bevor es sich ins digitale Nirwana verabschiedete, daher im Gegensatz zum gestern geposteten Beitrag, nun doch mit Bild.
  • heisses Tuch
  • Floid Sandolor
  • Herber Zwei Band Puschel
  • Green Mountain Soap Grapefruit/Lavander
  • Leresche #77
  • Gillette Bleue Extra (3)
  • m+g+q
  • kalte Gesichtswäsche
  • GFT Spanish Leather AS
Mit der absolut notwendigen Vorsicht habe ich den Leresche bedient. Mit einer gutmütigen Klinge wie der GBE habe ich vorsichtige Züge vollführt. Eigentlich ist er ein ganz sanfter, dachte ich, aber eine kurze Unaufmerksamkeit später revidierte ich diesen Gedanken. Ich bin kein Spezialist für vorzeitliches Leben, aber dieser Rasierhobel ist ungefähr so gutmütig, wie ein Säbelzahntiger.

Rasur des Tages, 13.09.15

-heisses Tuch
-ToOBS Aromatherapy Pre Shave Oil
-Crabtree & Evelyn Moroccan Myrrh RC
-Semogue Owners Club
-Gillette President
-Gillette Bleue Extra
-m+g+q
-kalte Gesichtswäsche
-Knize Ten AS

Rasur des Tages, 09.09.15

-heisses Tuch
-Proraso prima e dopo barba
-Markus Herber Two Band
-C&E Sandalwood RC
-Pils
-Gillette Belue Extra
-m+g+q
-kalte Gesichtswäsche
-Floid Genuine

Rasur des Tages, 07.09.15

Ich habe wegen Urlaub noch einige Rasuren nicht gepostet, aber hier Nachurlaubsrasur.

-heisses Tuch
-Proraso prima e dopo barba
-Atkinsons Gentlemen Shaving Cream
-Kent pure Badger
-Leresche OC
-Gillette Bleue Extra (1)
-m+g
-kalte Gesichtswäsche

In zwei Durchgängen glatt wie ein Babypopo.