James Bronnley – Gentlemens EdC – Gentlemens AS

Orangenauftakt mit würzig-holzigem Agrumenfinale

Leider sagte mir mein Händler, dass dieses tolle Wässerchen nicht mehr hergestellt wird. Ich habe mir das After Shave und die Rasiercreme (die übrigens eine Diva ist) zugelegt.

Eine Kopf-, Basis- und Herznote heraus zu kristallisieren ist sehr schwierig.

Beim ersten Auftragen erscheint eine sehr florale Orangennote, die richtig unverfälscht wahrnehmbar ist, so gar nicht künstlich – eher wie beim Auspressen von reifen Orangen.
Weiter verändert sich der Duft nicht sehr, ausser dass mit zunehmender Dauer des Verweilens auf der Haut die Holznoten sanft und lieblich die Nase streicheln und dann in einen würzigen Agrumencocktail übergehen, der vom Duft her so stehen bleibt, um sich langsam nach und nach abzuschwächen.

Ich konnte nicht herausfinden, wann dieser schöne Duft entwickelt wurde. Ich zähle ihn jedoch zu den „Alten“ Düften. Ich vergleiche den Duftcharakter mit dem des Wellington von Geo.F. Trumper. Diese Art Düfte gehören so gar nicht mehr in unsere Zeit, wirken aber im künstlichen Dufterleben unserer Gegenwart sehr erfrischend und erregen Aufsehen – gerade weil sie in dieser Art nicht mehr „Saison“ haben.

Ein galanter Duft für den gepflegten Herrn, der sich gerne mit einem Hauch Romantik oder Art Deco umgibt. Schade, dass ich ihn zu spät kennen lernen durfte.

Edith meint: Mittlerweile habe ich mich auch mit dem EdC und weiteren Flaschen des AS für einige Zeit eindecken können. Ich mag diesen Duft wirklich. Ich denke, was noch erhältlich ist, ist Abverkauf. (13.01.14)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s